LIMEX-Infocenter-EinbauSolid-Mauersteine

Solid Mauer-/Zaunsystem

Das SOLID Mauersystem ist als freistehendes Mauersystem, als Zaunsystem oder als Stützmauer anwendbar. Durch ein Nut- und Federsystem sind die leicht zu verarbeitenden Mauersteine form- und kraftschlüssig miteinander verbunden.

Einbau von Solid Mauersteinen

Das SOLID Mauersystem ist als freistehendes Mauersystem, als Zaunsystem oder als Stützmauer anwendbar. Durch ein Nut- und Federsystem sind die leicht zu verarbeitenden Mauersteine form- und kraftschlüssig miteinander verbunden.

Einbau Solid Mauer-/Zaunsystem-Untergrund

1. Untergrund/Unterbau herstellen

Untergrund entsprechend der gewünschten Endhöhe und der erforderlichen Gesamtstärke eben und profilgerecht herstellen, Tragfähigkeit und Verdichtung prüfen.

Einbau Solid Mauer-/Zaunsystem-Fundament

2. Fundament herstellen

Das Fundament der Mauer ist filterstabil und ausreichend tragfähig auszuführen. Setzen Sie die erste Steinreihe auf ein erdfeuchtes Magerbeton-Fundament, damit werden fertigungsbedingte Unebenheiten einfach ausgeglichen (Maßtoleranz nach Rili. ngB. +/- 5 mm). Es ist darauf zu achten, dass alle Steine absolut flucht- und waagerecht ausgerichtet sind. Dies ist die entscheidende Voraussetzung für eine dauerhaft stabile Mauer.

Einbau Solid Mauer-/Zaunsystem-Versetzen

3. Versetzen

Die Solid Mauer können Sie bis zu einer Höhe von 1,20 m als freistehende Wand aufbauen. Die Mauer kann ohne Verkehrslast bis zu einer Aufbauhöhe von 80 cm und maximal bis zu einer Höhe von 1,00 m bei eingeschränkter Kippsicherheit (1,2-fach statt 1,4-fach) mit Mutterboden hinterfüllt werden. Zur Stabilisierung sind die komplette Mauer, und soweit vorhanden auch die Pfeiler, mit einem Mineralstoffgemisch vollständig zu verfüllen. Eine Verklebung mit handelsüblichem Klebe- oder Fugenmaterial ist nicht ratsam.

Einbau Solid Mauer-/Zaunsystem-Abdeckung

4. Abdeckung

Die Abdeckung kann mit Silikon befestigt werden.
Möchten Sie auf die Abdeckung verzichten, können Sie das Mauersystem auch bepflanzen. Hierzu muss beachtet werden, dass eine funktionierende Drainage eingebaut wird, damit keine Staunässe entsteht. Staunässe führt bei Frost zu Rissen und zum Bersten des Mauerwerks. Zum Befüllen kann neben einem Mineralstoffgemisch, auch ein erdfeuchter kornabgestufter Magerbeton verwendet werden.
Die Verwendung von plastischem oder flüssigem Beton ist ungeeignet, da sich dieser durch Witterungseinflüsse (z. B. Frost) ausdehnt und dem grobporigen Beton des Mauersteins Spannungsrisse zufügen kann. Wir empfehlen die Verwendung von Trasszement (Verarbeitungshinweise des Zementherstellers beachten), um so u. a. die Gefahr von Kalkausblühungen zu minimieren. Die Verdichtung erfolgt lagenweise manuell mit einem geeigneten Fäustel oder Handstampfer.

Produktkatalog 2021/2022

LIMEX Katalog2021 2022 pdf

LIMEX-Infocenter-EinbauSolidMauerZaunsystem

LIMEX Infocenter EinbauSolidMauerZaunsystem pdf

Weitere Informationen

Unsere Mustergärten

LIMEX MustergartenPicco

Persönlich anrufen oder spazieren gehen. Unsere neu gestalteten Mustergärten in Drebach und Unterwellenborn offenbaren Ihnen vielfältigste Gestaltungsmöglichkeiten. Erleben Sie unser gesamtes Sortiment hautnah und lassen Sie sich inspirieren

Kontakt & Beratung

LIMEX KontaktService

Sie suchen Ihr individuelles Betonstein-Produkt oder haben Fragen. Unsere kompetenten LIMEX-Fachberater helfen Ihnen jederzeit. Nach vorheriger Terminvereinbarung beraten wir Sie gern auch vor Ort in unseren Mustergärten in Venusberg und Unterwellenborn.